Wettervorhersage: Viel Wind und Tauwetter: Glätte im Süden möglich

Die Menschen in Thüringen müssen sich auf viel Wind und Tauwetter am Montag einstellen. Es ist stark bewölkt, zeitweise regnet es, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. In den Tallagen in Südthüringen und im höheren Bergland ist Glätte durch gefrierenden Regen vormittags nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen liegen bei milden sieben bis neun Grad, im Bergland bei drei bis sieben Grad. Im Thüringer Wald werden tagsüber schwere Sturmböen erwartet, die abends abnehmen sollen.

Die Menschen in Thüringen müssen sich auf viel Wind und Tauwetter am Montag einstellen. Es ist stark bewölkt, zeitweise regnet es, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. In den Tallagen in Südthüringen und im höheren Bergland ist Glätte durch gefrierenden Regen vormittags nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen liegen bei milden sieben bis neun Grad, im Bergland bei drei bis sieben Grad. Im Thüringer Wald werden tagsüber schwere Sturmböen erwartet, die abends abnehmen sollen.

In der Nacht zu Dienstag bleibt es bedeckt, örtlich regnet es, im höheren Bergland sind Schneeschauer möglich. Die Tiefstwerte liegen bei fünf bis drei Grad, in den Hochlagen bis minus ein Grad. Tagsüber kommt es gelegentlich zu Schauern, in den Kammlagen werden Schneeschauer mit Glätte erwartet. Die Höchstwerte liegen bei fünf bis sieben Grad, im Bergland ein bis fünf Grad. Zudem herrscht Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zu Mittwoch ist es bewölkt, von West nach Ost wird durchziehender Regen erwartet, in den Kammlagen auch Schneefall. Die Tiefstwerte liegen bei sechs bis drei Grad, im Bergland null Grad. Am Mittwoch wird es deutlich milder bei neun bis elf Grad. Regen und teils schwere Sturmböen im Bergland sind möglich.

DWD online