Märkischer Kreis: Blutender Mann läuft nach Messerangriff in Restaurant

In Iserlohn ist ein Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Der 32-Jährige kam am Sonntagabend stark blutend in ein Restaurant, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin alarmierten Zeugen die Einsatzkräfte und gaben Hinweise auf einen mutmaßlichen Streit, der den Verletzungen vorausgegangen sein könnte. In einem Nachbarhaus trafen die Einsatzkräfte dann auf einen 18-Jährigen mit Schnittverletzungen. Er wurde vorläufig festgenommen. Das Opfer wurde ärztlich behandelt. Eine Mordkommission ermittelt.

In Iserlohn ist ein Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Der 32-Jährige kam am Sonntagabend stark blutend in ein Restaurant, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin alarmierten Zeugen die Einsatzkräfte und gaben Hinweise auf einen mutmaßlichen Streit, der den Verletzungen vorausgegangen sein könnte. In einem Nachbarhaus trafen die Einsatzkräfte dann auf einen 18-Jährigen mit Schnittverletzungen. Er wurde vorläufig festgenommen. Das Opfer wurde ärztlich behandelt. Eine Mordkommission ermittelt.

Mitteilung