Internationale Filmfestspiele: Zwei deutsche Filme in Berlinale-Wettbewerb

Mitte Februar startet Deutschlands wichtigstes Filmfestival. Jetzt wurde das Berlinale-Programm vorgestellt. Auch deutsche Filmschaffende dürfen sich Hoffnung auf einen Goldenen Bären machen.

Zwei deutsche Filme gehen bei der diesjährigen Berlinale in das Rennen um einen Goldenen Bären. Im Drama „Sterben“ von Regisseur Matthias Glasner spielen neben Lars Eidinger unter anderem Corinna Harfouch und Ronald Zehrfeld mit, wie der Künstlerische Leiter der Berlinale, Carlo Chatrian, in Berlin sagte.

In „In Liebe, Eure Hilde“ über die Widerstandskämpferin Hilde Coppi im Zweiten Weltkrieg von Andreas Dresen ist Schauspielerin Liv Lisa Fries zu sehen.

Insgesamt sollen 20 Filme im Wettbewerb der 74. Ausgabe der Berlinale laufen, unter anderem auch die deutsch-österreichische Produktion „Des Teufels Bad“ von Veronika Franz und Severin Fiala mit der Schauspielerin und Musikerin Anja Plaschg.