Dschungelcamp: Anya Elsner hat Sex-Träume von David Odonkor und lässt nicht locker

Anya Elsner verzehrt sich im Dschungelcamp nach David Odonkor. Offenbar scheinen nicht die Dschungelprüfungen für sie die größte Herausforderung darzustellen, sondern die Eroberung des vergebenen Ex-Fußballers.

Nicht nur bei RTL+ scheint gestern eine Sicherung durchgebrannt zu sein – der Streamingdienst hatte Sonntagabend durch unerwartet hohe Zugriffe technische Probleme – auch bei der Camperin Anya Elsner geht es aufgeheizt zu. Seit der ersten Minute im Dschungel konzentriert sie sich auf ihren Mitbewohner David Odonkor und ließ bisher schon einige grenzwertige Sprüche hinter seinem Rücken ab. 

Am ersten Abend, dem vergangenen Freitag, fanden sich alle Campbewohner im Dschungel ein und ließen sich nieder. Doch die ehemalige „Germany’s Next Topmodel„-Kandidatin Anya hatte ganz andere Gedanken, als sich ein Bett auszusuchen und nur Augen für David Odonkor: „Der ist so hübsch! Wenn er zurück flirtet, kann ich gleich auf ihn draufspringen“, erzählte sie am Lagerfeuer hinter seinem Rücken. 

Was am ersten Abend noch wie ein Kompliment wirkte und eine kleine Schwärmerei, baute die 20-Jährige in den kommenden Tagen weiter aus. Denn der kleine Crush scheint sich langsam zur Obsession auszubauen. In den darauffolgenden zwei Tagen analysierte sie die Charaktereigenschaften des ehemaligen Fußballspielers auf eine partnerschaftliche Zukunftstauglichkeit: „Er ist ein sehr schöner Mann. Der wirkt total bodenständig und gut erzogen. Ich glaube, das ist ein richtig toller Mann.“ 

Anya „scheißt drauf“, dass David Odonkor eine Freundin hat

Doch damit nicht genug, offenbar scheint sich Anya auch mit nicht jugendfreien Themen rund um David Odonkor zu befassen, so erzählt sie von einem Sex-Traum mit dem ehemaligen Nationalspieler. „Ich habe so wild geträumt, letzte Nacht. Ich hatte einen Sex-Dream. Ich habe mit ihm geschlafen, in meinem Traum!“, so das Model. „Aber der ist so klein. Aber ich glaube, der hat auch eine große… eine große Vene!“ Bevor sie noch weiter ins Detail geht, weist ihre Zuhörerin Kim Virgina sie darauf hin, dass der 39-Jährige vergeben ist. „Da scheiß ich drauf!“, lautet Anyas Haltung zu Davids vierjähriger Beziehung mit seiner Freundin Marilena Grabowski.

Dschungelcamp Tag 3   20.55

Typisch RTL werden die beiden daraufhin zu zweit auf eine Schatzsuche geschickt. Diese meistern sie erfolgreich und Anya behält ihre Hände an den Spielbällen. Doch nach der Schatzsuche meint das Model dann auch etwas zu spüren, dass durch den Spruch von Odonkor, er habe die richtige Partnerin an seiner Seite für die Prüfung, Funken in der Luft lagen. Immerhin hatte sie während der Zweisamkeit bei der Suche genug Zeit, ihre Odonkor-Analyse fortzusetzen. „Der hat so einen geilen Arsch“, resümiert sie.

Obwohl Kim Virgina ihr deutlich macht, dass ihr „Kessel im Höllenfeuer bereits brennt“, weil sie sich an einen vergebenen Mann ranmacht, fragte Kim noch nach, was jetzt ihr Plan sei. „Das weiß ich noch nicht“, gestand Anya, aber es scheint, dass sie noch einen Plan aushecken wird. Die Experten der Dschungel-Show „Die Stunde danach“ scheinen sich aber einig, dass David Odonkor bisher keine Ahnung hat, dass er das Objekt der Begierde bei einer Mitcamperin ist.

Transparenzhinweis: Der stern ist Teil von RTL Deutschland.