Berlin: BVG-Doppeldeckerbus brennt in Lichterfelde aus

Ein Doppeldeckerbus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist in Lichterfelde komplett ausgebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Feuerwehr Berlin mitteilte. Der Fahrer habe gerade Pause gemacht, es waren daher keine Fahrgäste an Bord.

Ein Doppeldeckerbus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist in Lichterfelde komplett ausgebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Feuerwehr Berlin mitteilte. Der Fahrer habe gerade Pause gemacht, es waren daher keine Fahrgäste an Bord.

Den Angaben zufolge waren die Einsatzkräfte gegen 3 Uhr am Samstagmorgen zu dem brennenden Fahrzeug in der Fürstenstraße im Berliner Ortsteil Lichterfelde gerufen worden. Es sei gelungen, ein Übergreifen der Flammen auf Bäume oder andere Fahrzeuge zu verhindern, so die Feuerwehr. Zuvor hatte die B.Z. berichtet.

B.Z.-Artikel zum Brand