Wetter: Glätte und Frost am Freitag in Sachsen

Die Menschen in Sachsen müssen sich am Freitag auf Glätte und Frost einstellen. Bis weit in den Vormittag kann es glatt durch gefrorene Nässe sein, wie der Deutsche Wetterdienst am Freitag mitteilte. Die Höchstwerte liegen tagsüber zwischen null bis zwei Grad, im Bergland und im Vogtland zwischen minus fünf bis null Grad. Bis zum Abend ist es teilweise bewölkt, Regen wird nicht erwartet.

Die Menschen in Sachsen müssen sich am Freitag auf Glätte und Frost einstellen. Bis weit in den Vormittag kann es glatt durch gefrorene Nässe sein, wie der Deutsche Wetterdienst am Freitag mitteilte. Die Höchstwerte liegen tagsüber zwischen null bis zwei Grad, im Bergland und im Vogtland zwischen minus fünf bis null Grad. Bis zum Abend ist es teilweise bewölkt, Regen wird nicht erwartet.

In der Nacht zu Samstag bleibt es trocken. Tiefstwerte liegen zwischen minus drei und minus fünf Grad, im Bergland um die minus zehn Grad. Im Fichtelberg werden Sturmböen erwartet. Am Samstag wird es der Vorhersage nach bewölkt und niederschlagsfrei bei Höchsttemperaturen zwischen null und drei Grad, im Bergland zwischen minus fünf und null Grad. Auf den Gipfeln im Erzgebirge kann es zu stürmischen Böen kommen.

In der Nacht zu Sonntag wird es wieder kälter bei minus drei bis minus fünf Grad, im Bergland bei bis minus neun Grad. Am Sonntag herrscht dagegen Tauwetter, aber kein Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei zwei bis fünf Grad.

DWD Online