Streit um Sorgerecht: Medien: Sophie Turner zieht Anzeige gegen Joe Jonas zurück

Ihre Ehe hielt vier Jahre – und endete vor Gericht. Nun hat Schauspielerin Sophie Turner ihre Anzeige gegen Joe Jonas zurückgezogen.

Los Angeles/New York – Eine Klage von Schauspielerin Sophie Turner (27, „Game of Thrones) gegen den US-Sänger Joe Jonas (34, „Sucker“) in dem Trennungsstreit des Paares ist von einem Gericht in New York abgewiesen worden. Das berichteten US-Medien. Die Britin war im Herbst gerichtlich gegen Jonas vorgegangen. Im September, wenige Wochen nach der Bekanntgabe ihrer Scheidung, hatte Turner den US-Sänger aufgefordert, ihr die beiden gemeinsamen Kinder zurückzugeben. Die 2020 und 2022 geborenen Töchter würden unrechtmäßig in New York festgehalten, machte sie damals in einer Klage geltend. Sie wollte die Kinder nach England holen.

Mittlerweile hätten die Eltern in dem Sorgerechtsstreit eine Einigung erzielt und dies auch von einem Richter in England genehmigt bekommen, berichtete die Zeitschrift „People“ unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Die Kinder sollen demnach abwechselnd mit ihrer Mutter und ihrem Vater in den USA und in England aufwachsen. Damit konnte die Klage in New York mit Zustimmung beider Parteien nun abgewiesen werden, wie es hieß.