Statistik: Niedersachsen mögen graue Autos: Lila bei Neuwagen unbeliebt

Bei der Wahl der Autofarbe tendieren die Niedersachsen zu dezenten Tönen. Nach Angaben des Landesverbands des Kfz-Gewerbes vom Freitag hatten im vergangenen Jahr 86.489 Neuwagen und damit 31,6 Prozent die Farben Grau oder Silber. 72.256 Kunden entschieden sich für schwarze Autos, was 26,4 Prozent ausmachte. Bei 20,7 Prozent beziehungsweise rund 56.600 Kunden war es die Farbe Weiß.

Bei der Wahl der Autofarbe tendieren die Niedersachsen zu dezenten Tönen. Nach Angaben des Landesverbands des Kfz-Gewerbes vom Freitag hatten im vergangenen Jahr 86.489 Neuwagen und damit 31,6 Prozent die Farben Grau oder Silber. 72.256 Kunden entschieden sich für schwarze Autos, was 26,4 Prozent ausmachte. Bei 20,7 Prozent beziehungsweise rund 56.600 Kunden war es die Farbe Weiß.

Mit größerem Abstand folgen Blau mit rund 10 Prozent, Rot mit rund 5 Prozent und Grün mit gut 2 Prozent. Nur 274 Neuwagen wurden in den Farben Lila oder Violett bestellt. Nach Angaben des Verbands wurden im Jahr 2023 in Niedersachsen insgesamt 273.698 Autos neu zugelassen. Exotische Farben bei Neuwagen können zu einem Wertverlust bei Weiterverkauf führen, wie es hieß.

Pressemitteilung