Darts: Littler brilliert in Bahrain: Rekord und Turniersieg

Der 16 Jahre alte Brite schreibt in Bahrain Darts-Geschichte. Er schafft einen Neun-Darter: Neun Pfeile für 501 Punkte. Und er gewinnt auch gleich das Turnier.

Luke Littler hat gleich bei seinem Debüt bei den World Series ganz groß aufgetrumpft. Etwas mehr als zwei Wochen nach seinem sensationellen Einzug ins WM-Finale schrieb der britische Teenager Geschichte: als jüngster Spieler, dem vor TV-Kameras ein Neun-Darter gelang.

Nach dem historischen perfekten Leg  – 501 Punkte mit neun Pfeilen – im Viertelfinale, gewann Littler zwei Tage vor seinem 17. Geburtstag dann auch gleich die Bahrain Darts Masters.

„Einfach atemberaubend von dem 16-Jährigen“, kommentierte die Professional Darts Corporation bei X, vormals Twitter. Im Finale schlug Littler den ehemaligen Weltmeister Michael van Gerwen. Der Niederländer war mit knapp 18 Jahren im Jahr 2007 auch der jüngste Spieler, dem ein Neun-Darter vor TV-Kameras gelungen war. 

„Keiner glaubt mir, aber ich hatte seit dem WM-Finale bis gestern keinen Pfeil geworfen“, sagte Littler dem Sender ITV4. Er sei einfach sehr glücklich, gleich bei seinem Debüt gewonnen zu haben. „Es ist eine unglaubliche Woche.“

Er habe sich für dieses Jahr auch nicht wirklich Ziele gesetzt „Ich hatte nicht mal geglaubt, dass ich diese Trophäe holen würde“, sagte Littler. Der Sieg allein war es nicht, es war vor allem auch die Art und Weise, wie er den Titel bei dem Turnier auf dem Bahrain International Circuit holte. Vor allem im Spiel gegen seinen Landsmann Nathan Aspinall, als er nur neun Pfeile für die 501 Punkte brauchte. 

Littler am 8. Februar in Berlin

Als Littler es geschafft hatte, breitete er die Arme aus und schaute lachend ins tobende Publikum. Sein auch am Ende geschlagener Gegner applaudierte voller Respekt, ehe er Littler mit einer Umarmung gratulierte. 

Das Darts-Wunderkind feiert an diesem Sonntag seinen 17. Geburtstag. Die nächsten Auftritte des Riesentalents sind unter anderem in Wales und Deutschland, wo in Cardiff (1. Februar) und Berlin (8. Februar) die ersten Stationen der diesjährigen Premier League ausgetragen werden.