Trauer: Hertha-Vize Drescher: „Werden Berliner Weg weitergehen“

Zwei Tage nach dem Tod von Hertha-Präsident Kay Bernstein hat Vize-Präsident Fabian Drescher die Fortsetzung von Bernsteins Richtung angekündigt. „Dein Wunsch war es, unseren Verein zu einen und zu stärken, um daraus unsere Kraft zu ziehen. Jetzt, wo du nicht mehr da bist, werden wir noch enger zusammenrücken, um deine Visionen für Hertha BSC zu verwirklichen“, schrieb der 41 Jahre alte Rechtsanwalt auf X (vormals Twitter), „wir werden den Berliner Weg weitergehen.“

Zwei Tage nach dem Tod von Hertha-Präsident Kay Bernstein hat Vize-Präsident Fabian Drescher die Fortsetzung von Bernsteins Richtung angekündigt. „Dein Wunsch war es, unseren Verein zu einen und zu stärken, um daraus unsere Kraft zu ziehen. Jetzt, wo du nicht mehr da bist, werden wir noch enger zusammenrücken, um deine Visionen für Hertha BSC zu verwirklichen“, schrieb der 41 Jahre alte Rechtsanwalt auf X (vormals Twitter), „wir werden den Berliner Weg weitergehen.“

Drescher  führt den Verein nach dem überraschenden Tod übergangsweise. Offen ist, ob vorgezogene Wahlen für die Mitgliederversammlung im Frühjahr angestrebt werden oder ob Drescher bis zur Mitgliederversammlung im Herbst, bei der turnusmäßig die Wahlen vorgesehenen sind, im Amt bleibt.

Webseite von Hertha BSC Fabian Drescher auf X