Auseinandersetzung: Mann greift 22-Jährigen in Flüchtlingsunterkunft an

In einer Flüchtlingsunterkunft im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg ist ein 22 Jahre alter Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war dem Angriff kurz nach Mitternacht ein Streit mit einem 32 Jahre alten weiteren Bewohner vorausgegangen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Hamburg sagte. Anschließend habe der 32-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf den 22-Jährigen eingestochen und ihn am Hals getroffen. Das Opfer sei mit einem Notarzt in Krankenhaus gekommen. Zur Schwere der Verletzung konnte der Sprecher zunächst nichts sagen. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des versuchten Tötungsdeliktes.

In einer Flüchtlingsunterkunft im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg ist ein 22 Jahre alter Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war dem Angriff kurz nach Mitternacht ein Streit mit einem 32 Jahre alten weiteren Bewohner vorausgegangen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Hamburg sagte. Anschließend habe der 32-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf den 22-Jährigen eingestochen und ihn am Hals getroffen. Das Opfer sei mit einem Notarzt in Krankenhaus gekommen. Zur Schwere der Verletzung konnte der Sprecher zunächst nichts sagen. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des versuchten Tötungsdeliktes.