Wetter: Teilweise kein Präsenzunterricht wegen Glatteiswarnung

Wegen der erwarteten Wetterverhältnisse am Mittwoch fällt im Freistaat an zahlreichen Schulen der Präsenzunterricht aus. Informationen zu Notbetreuung oder Distanzunterricht gibt es nach Behördenangaben an den jeweiligen Schulen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet mit gefrierendem Regen und warnt vor Glatteis.

Wegen der erwarteten Wetterverhältnisse am Mittwoch fällt im Freistaat an zahlreichen Schulen der Präsenzunterricht aus. Informationen zu Notbetreuung oder Distanzunterricht gibt es nach Behördenangaben an den jeweiligen Schulen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet mit gefrierendem Regen und warnt vor Glatteis.

Wie das Kultusministerium in München am Dienstag mitteilte, betrifft der Schulausfall folgende Regionen: den gesamten Bezirk Mittelfranken sowie die Städte Aschaffenburg, Amberg, Landshut, Regensburg, Straubing, Schweinfurt, Weiden und Würzburg. Außerdem die Landkreise Aschaffenburg, Altötting, Amberg-Sulzbach, Cham, Erding, Freising, Fürth, Haßberge, Kelheim, Bad Kissingen, Kitzingen, Landshut, Miltenberg, Main-Spessart, Mühldorf am Inn, Rhön-Grabfeld, Neustadt an der Waldnaab, Neumarkt in der Oberpfalz, Rottal-Inn, Regensburg, Schwandorf, Straubing-Bogen, Schweinfurt, Tirschenreuth, Würzburg sowie Weißenburg-Gunzenhausen.

Kultusministerium zu Unterrichtsausfall – Liste wird laufend aktualisiert