Bundesliga: Tuchel über Kane: Auf dem Platz wird er zum Hai

Der Bayern-Coach gerät bei Harry Kane ins Schwärmen. Die Rekordmarke von Robert Lewandowski in der Bundesliga könnte fallen. Die Voraussetzungen dafür kennt Tuchel.

Trainer Thomas Tuchel sieht den Rekord von 41 Toren des ehemaligen Bayern-Profis Robert Lewandowski „in Gefahr. Das hätte auch niemals einer gedacht“, sagte er in einem Interview dem amerikanischen Sender ESPN (Montag) und lachte herzhaft. Kane erzielte in seinen bisherigen 16 Partien mit den Bayern in der Fußball-Bundesliga bereits 21 Tore.

Lewandowski hatte es am Ende der Saison 2020/2021 auf 41 gebracht und damit einen Rekord aufgestellt. Sie bräuchten etwas Glück und Kane müsse fit bleiben, meinte Tuchel und betonte: „Ich glaube ganz klar, dass es für Harry keine Grenzen gibt.“

Lewandowski war im Sommer 2022 zum FC Barcelona gewechselt, Kane in Sommer vergangenen Jahres von Tottenham Hostpur nach München gekommen. „Es ist ein Geschenk“, sagte Tuchel zur Zusammenarbeit mit dem 30 Jahre alten Kapitän der englischen Nationalmannschaft: Er fühle sich privilegiert. „Was auch immer du ihm sagst, er macht es“, erklärte Tuchel und meinte über Kane: „Er ist so bescheiden, aber auf dem Platz wird er zum Hai.“

Interview bei youtube