Australien: Krokodil greift Neunjährigen beim Schwimmen an und verletzt ihn lebensgefährlich

Im Kakadu-Nationalpark in Australien hat ein Krokodil einen neunjährigen Jungen attackiert und schwer verletzt. Wie es zu dem Vorfall kam, ist noch unbekannt.

In Australien kämpft ein Junge um sein Leben, nachdem er im berühmten Kakadu-Nationalpark im Norden des Landes von einem Krokodil angegriffen wurde. Der Neunjährige sei am Montag zunächst in einem kritischen Gesundheitszustand in ein nahe gelegenes Krankenhaus im Ort Jabiru und später ins Krankenhaus der Stadt Darwin geflogen worden, berichtete der australische Sender ABC unter Berufung auf die Rettungskräfte. 

Überall wo Wasser ist, können Krokodile sein

Der genaue Hergang des Vorfalls war zunächst unklar, jedoch soll das Kind beim Schwimmen von dem Reptil angegriffen worden sein. Zu den genauen Verletzungen gab es keine Details.

Im Kakadu-Nationalpark, dem größten Nationalpark des Landes, leben nach offiziellen Angaben 10.000 Salzwasser- und Süßwasserkrokodile – das sind etwa zehn Prozent aller Exemplare im Northern Territory. Der bei Touristen aus aller Welt beliebte Park ist auch Unesco-Welterbestätte. „Denken Sie daran, dass es überall dort, wo Wasser ist, Krokodile geben kann“, heißt es auf der Webseite des Parks. „Seien Sie in der Nähe von Flüssen und Wasserlöchern vorsichtig und achten Sie auf Krokodil-Warnschilder.“