Langen: Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner über Leiter gerettet

Wegen eines Feuers und starker Rauchentwicklung sind Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Langen im Kreis Offenbach über eine Drehleiter gerettet worden. Im Keller des mehrstöckigen Gebäudes war am Samstag aus noch ungeklärter Ursache Unrat in Brand geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Anwohner hätten das Haus nicht mehr verlassen können, mehrere Personen seien daher über eine Drehleiter aus dem Haus gebracht worden. Laut Polizei wurde nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt. Eine 94-Jährige sei allerdings zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Feuerwehr schätzte die Höhe des Schadens auf 50.000 Euro.

Wegen eines Feuers und starker Rauchentwicklung sind Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Langen im Kreis Offenbach über eine Drehleiter gerettet worden. Im Keller des mehrstöckigen Gebäudes war am Samstag aus noch ungeklärter Ursache Unrat in Brand geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Anwohner hätten das Haus nicht mehr verlassen können, mehrere Personen seien daher über eine Drehleiter aus dem Haus gebracht worden. Laut Polizei wurde nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt. Eine 94-Jährige sei allerdings zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Feuerwehr schätzte die Höhe des Schadens auf 50.000 Euro.

Polizeimeldung