Handball-EM: Kastening lobt Torwart Wolff: „Hundertprozentig authentisch“

Torwart Andreas Wolff ist ein wichtiger Erfolgsfaktor im Team der deutschen Handballer – sowohl auf als auch außerhalb des Parketts.

Nationaltorwart Andreas Wolff ist nach Ansicht von Timo Kastening ein Glücksfall für den deutschen Handball. „Er sucht Verantwortung und scheut sich nicht davor, seine Meinung zu sagen. Solche Typen tun einer Mannschaft gut“, lobte der Rechtsaußen der DHB-Auswahl den Weltklasse-Keeper und fügte hinzu: „Andi ist jemand, der sich sehr viel hinterfragt und immer an sich arbeiten will.“

Mit seiner offenen und direkten Art sei Wolff zugleich ein gefragter Gesprächspartner der Medien und damit ein Gesicht der Sportart in der Öffentlichkeit. „Deshalb sind alle Seiten happy, wenn er sagt, was er denkt. Denn jeder weiß, dass er hundertprozentig authentisch ist“, sagte Kastening

Sportlich sei der Schlussmann vom polnischen Topclub Industria Kielce ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Nach Wolffs überragender Leistung beim 27:14-Sieg gegen die Schweiz im EM-Auftaktspiel baut die DHB-Auswahl auch im zweiten Gruppenspiel gegen Nordmazedonien am Sonntag (20.30 Uhr/ZDF und Dyn) in Berlin auf den Europameister von 2016. „Wir haben gesagt: Andi, mach so weiter und nagle in jedem Spiel die Hütte zu. Dann wird es ein erfolgreiches Turnier“, berichtete Kastening.