Afrika-Cup: „Ein Geschenk“: Oberliga-Kicker Ratifo vor Duell mit Salah

Der Hallenser Stanley Ratifo mischt mit Mosambik beim Afrika-Cup mit. Ein Sieg in der Vorrunde wäre historisch. Zum Auftakt geht es gegen Ägypten mit Liverpool-Star Mohamed Salah.

Stanley Ratifo vom Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim fiebert dem Auftakt des Afrika-Cups in der Elfenbeinküste entgegen. „Dass ich hier sein darf, ist ein Geschenk. Ich genieße es und versuche, das alles aufzusaugen“, sagte der 29 Jahre alte Amateurkicker der „Pforzheimer Zeitung“ (Samstag). Ratifo wurde in Halle geboren und stammt aus der Jugend von Lok Leipzig. Für den HFC kam er in der Saison 2014/15 auf vier Kurzeinsätze in der 3. Liga.

Mosambik ist erstmals seit 2010 für das Kontinentalturnier qualifiziert, hat bei bisher vier Teilnahmen, aber noch nie ein Spiel gewonnen. „Ein Sieg und wir haben Geschichte geschrieben. Dafür brenne ich“, sagte Ratifo. Im ersten Gruppenspiel trifft Mosambik am Sonntag (18.00 Uhr MEZ) in Abidjan auf Rekordsieger und Titelkandidat Ägypten mit Superstar Mohamed Salah vom englischen Premier-League-Club FC Liverpool.

Der Afrika-Cup beginnt diesen Samstag (21.00 Uhr MEZ) mit dem Duell der Gastgeber und Guinea-Bissau.

Spielplan Afrika-Cup Kaderlisten Afrika-Cup