Von Kunst bis Kleidung: Elton lässt Haus-Inventar versteigern

Bei einer Auktion kommen Kunst, Kleidung oder Möbel aus Elton Johns ehemaliger Residenz in Atlanta unter den Hammer.

Damit macht er seinen Fans sicherlich eine große Freude: Unter dem Titel „The Collection of Sir Elton John: Goodbye Peachtree Road“ versteigert Musiklegende Elton John (76) mehrere Objekte seines ehemaligen Hauses in Atlanta. Wie das Auktionshaus Christie’s bekanntgegeben hat, wird die achtteilige Auktionsreihe in New York stattfinden und Kunst und Objekte aus dem Wohnhaus des Sängers bereithalten.

„John hat nicht nur eine der größten Privatsammlungen von Fotografien der Welt aufgebaut, seine umfangreichen Sammlungen reichen auch von Skulpturen aus dem 19. Jahrhundert und Kruzifixen bis hin zu zeitgenössischer Glaskunst und Versace-Seidenhemden“, heißt es in der Ankündigung. Unter den Kunstobjekten befinden sich ein Gemälde, das Damien Hirst (58) speziell für ihn angefertigt hat, und eine Pferdeskulptur von Deborah Butterfield (74). Geschätzter Preis für Hirsts Werk laut Christie’s: 350.000 bis 450.000 US-Dollar (rund 319.000 bis 410.000 Euro). Laut „New York Times“ könnte die gesamte Sammlung rund zehn Millionen Dollar (rund neun Millionen Euro) einbringen.

Inspiration für seine Musik

Des Weiteren soll Elton Johns Wohnzimmerklavier, ein Kostüm der britischen Kostümbildnerin Sandy Powell (63) für seinen 47. Geburtstag und viele weitere Highlights aus dem Kleiderschrank des Sängers wie Sonnenbrillen und Plateaustiefel unter den Hammer kommen. „Es mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber es ist definitiv mein Geschmack“, erklärt der Musiker zu der persönlichen Sammlung. Seine Residenz sei wie eine Höhle voller Dinge gewesen, „die ich liebte, Erinnerungsstücke von überall auf der Welt, Dinge, die mich jeden Tag inspirierten“. So entstand neben seinem 27. Studioalbum, „Peachtree Road“, auch die Musik für die Broadway-Stücke „Billy Elliot“ und „Aida“ in seinem Zuhause in Atlanta.

Der 76-Jährige erweiterte laut Christie’s über drei Jahrzehnte hinweg sein Anwesen und kombinierte am Ende fünf Wohnungen, um genügend Platz für seine Kunst, Möbel und Kleidung zu haben. Nachdem der Sänger nicht mehr auf Tournee geht, wolle er sich von dem Haus nun verabschieden. „In jedem einzelnen Stück steckt ein Stückchen von Eltons Seele“, sagt Ehemann David Furnish (61) im Gespräch mit dem Auktionshaus. „Die Käufer dieser Stücke gehen mit etwas nach Hause, das Elton ohne Frage auf seinem künstlerischen Weg inspiriert hat.“

In einem Instagram-Clip gibt Christie’s Einblicke in die Sammlung und gibt bekannt, dass vom 9. bis 21. Februar die Objekte in einer öffentlichen Ausstellung zu sehen sein werden. Der Eröffnungsabend der Auktion findet am 21. Februar statt, die Versteigerungen sollen bis 28. Februar laufen.