Verleihung: Gleich zwei Filme mit Sandra Hüller für PGA-Awards nominiert

Die Producers Guild of America (PGA) gelten als Barometer für die Oscars. Sandra Hüller ist mit gleich zwei Filmen unter den zehn Nominierungen.

Gleich zwei Filme mit der deutschen Schauspielerin Sandra Hüller (45) sind in diesem Jahr für den Spitzenpreis des US-Produzentenverbandes nominiert. Sowohl das britische Historiendrama „The Zone of Interest“ als auch das französische Justizdrama „Anatomie eines Falls“, in denen Hüller jeweils eine Hauptrolle spielt, seien unter den insgesamt zehn Nominierungen für den Spitzenpreis, teilte die Producers Guild of America (PGA) am Freitag mit.

Damit seien zum ersten Mal gleich zwei Filme, die nicht aus den USA kommen, unter den Nominierten. Die Auszeichnung gilt als Barometer für die Oscars, die am 10. März verliehen werden.

Ebenfalls im Rennen: „American Fiction“, „Barbie“, „The Holdovers“, „Killers of the Flower Moon“, „Maestro“, „Oppenheimer“, „Past Lives“ und „Poor Things“. Über die Preise stimmen mehr als 8000 Filmproduzenten ab. Die Trophäen der Hollywood-Produzenten werden am 25. Februar zum 35. Mal vergeben.