Fastnacht: Neun Motivwagen bei Mainzer Rosenmontagszug

Kurz vor dem Höhepunkt der närrischen Session wird Dieter Wenger 84 Jahre alt. Am 12. Februar rollen dann zum letzten Mal Motivwagen aus seiner Hand beim Rosenmontagszug in Mainz mit. Nun steht fest, wie viele es sein werden.

Beim Rosenmontagszug in Mainz werden in diesem Jahr neun Motivwagen mitrollen. Das teilte der Mainzer Carneval-Verein (MCV) auf Anfrage mit. Das sind weniger als beim vergangenen Zug 2023, der nach zwei Jahren Corona-Pause mit zehn Motivwagen an den Start gegangen war. Mit welchen politischen Themen aus Mainz, Deutschland oder der Welt sich die Wagen diesmal beschäftigen werden, war zunächst nicht bekannt. Vorgestellt werden die Gefährte mit ihren satirischen Kommentaren traditionell am Dienstag vor dem Rosenmontag.

In diesem Jahr ist das am 6. Februar, der närrische Lindwurm wird sich am 12. Februar durch Mainz schlängeln. Dann werden zum letzten Mal Motivwagen von dem in Mainz geradezu legendären Wagenbauer Dieter Wenger zu sehen sein. Er wird kurz vor Rosenmontag 84 Jahre alt und hat 1962 den ersten Motivwagen für den Mainzer Rosenmontagszug gebaut. Damals zeigte der zum Thema Milchpreise eine Kuh mit Bauern, die am Euter hängen, den Subventionen der EU.