Bundesliga: Bayern-Sieg gegen Hoffenheim an emotionalem Abend

Der FC Bayern hat am Abend des emotionalen Abschieds von Franz Beckenbauer zum Bundesliga-Auftakt ins neue Jahr gewonnen. Der Fußball-Rekordmeister bezwang am Freitag die TSG Hoffenheim mit 3:0 (1:0) und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Bayer Leverkusen zumindest bis Samstag auf einen Punkt.

Der FC Bayern hat am Abend des emotionalen Abschieds von Franz Beckenbauer zum Bundesliga-Auftakt ins neue Jahr gewonnen. Der Fußball-Rekordmeister bezwang am Freitag die TSG Hoffenheim mit 3:0 (1:0) und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Bayer Leverkusen zumindest bis Samstag auf einen Punkt.

Die Tore für die Mannschaft von Thomas Tuchel, die wie die Gäste nach dem Tod von Beckenbauer mit Trauerflor spielten, erzielte Jamal Musiala (18. und 70. Minute) und Harry Kane (90.). Hoffenheims Grischa Prömel sah in der 74. Minute die Gelb-Rote Karte.

Die Partie stand besonders vor dem Anpfiff ganz im Zeichen des Gedenkens an Beckenbauer, der am vergangenen Sonntag im Alter von 78 Jahren gestorben war und in seiner Karriere den FC Bayern und den deutschen Fußball geprägt hatte. Er war 1974 als Kapitän und 1990 als Trainer mit der DFB-Auswahl Weltmeister geworden. Maßgeblich war auch sein Anteil an der Vergabe der WM 2006 nach Deutschland, die als Sommermärchen in Erinnerung geblieben ist.

Fakten zu Bayern – Hoffenheim Infos zur Gedenkfeier von Franz Beckenbauer Infos zum Gedenken beim Hoffenheim-Spiel