Bahnradsport: Friedrich und Hinze holen EM-Silber und -Bronze

Lea Sophie Friedrich hat bei den Bahnradsport-Europameisterschaften in Apeldoorn die Titelverteidigung im Sprint-Turnier verpasst und die Silbermedaille gewonnen.

Lea Sophie Friedrich hat bei den Bahnradsport-Europameisterschaften in Apeldoorn die Titelverteidigung im Sprint-Turnier verpasst und die Silbermedaille gewonnen.

Die 24-Jährige unterlag glatt in zwei Läufen Emma Finucane aus Großbritannien, die im vergangenen August bereits das WM-Finale gegen Friedrich gewonnen hatte. Platz drei belegte Emma Hinze nach einem 2:0 gegen Mathilde Gros aus Frankreich.

In der 4000-Meter-Einerverfolgung belegte der Vorjahresdritte Tobias Buck-Gramcko in 4:10,802 Minuten den vierten Platz. Europameister wurde Daniel Bigham (4:05,783/Großbritannien). Die deutschen Sprint-Männer Maximilian Dörnbach und Luca Spiegel waren ein weiteres Mal chancenlos und schieden im Achtelfinale aus.

Der Bund Deutscher Radfahrer holte mit Silber und Bronze am dritten Tag die Medaillen vier und fünf bei der EM. Zuvor hatten die deutschen Teamsprinterinnen und das Madison-Duo Roger Kluge/Theo Reinhardt Gold gewonnen. Der Vierer der Frauen holte in der Mannschaftsverfolgung die Bronzemedaille. Die EM endet am Sonntag.